Aktuelle Informationen
Neuigkeiten und Hinweise zu unserer InsoSB-Software

 

Schuldenbereinigungspläne

Außergerichtliche Zahlungspläne
Einmalzahlung, feste und flexible Raten
Kombiplan für Einmal- und Ratenzahlung
Insolvenzplan mit Gläubigergruppen

Mandantenakte

Für die Aktenablage können eigene Verzeichnisse angelegt werden. Die Verzeichnisse werden in den Programm-Optionen hinterlegt.

Serienbriefe

Für den Serienbrief kann beim Gläubiger eine individuelle Zustellart zugeordnet werden. Die Zustellarten sind Brief (Standard), E-Mail und in Verbindung mit Confidence-Post zusätzlich Telefax.

Erweiterung Formulare

Über den Menüpunkt „Extras“ kann die Erklärung über die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse bei Prozess- oder Verfahrenskostenhilfe bearbeitet werden. Neben der Erfassung werden weitere Daten in diesem Formular automatisch aus dem Antrag importiert.

Anzeige Adressen

Beim Auswählen der Adressen wird zusätzlich die Telefaxnummer und die E-Mail-Adresse angezeigt.

Ergänzungsblätter (EGBs) 

Falls beim Mandanten immer alle EGBs gedruckt werden sollen, kann dies in den Antragsformularen unter dem Punkt Anlage 5  „Vermögensverzeichnis“  eingestellt werden. In der Menüleiste ist der Punkt „Antrag“ und anschließend „Gesamte Vermögensübersicht“ anzuwählen, alternativ Strg+1. Damit werden alle EGBs zum Druck gekennzeichnet und gleichzeitig wird in den Optionen des jeweiligen Mandanten die automatische Zusammenstellung der EGBs deaktiviert.

Neue Liste bei Gläubiger und Forderungen

Die aus InsoSB Pro bereits bekannte Liste „Status Fo“ steht mit der Listennummer 11 und 12 ebenfalls in InsoSB plus zur Verfügung . Die Listennummer 12, identisch mit 11, zeigt die Gläubiger anonymisiert an.

Fernwartung

Mit AnyDesk stellen wir eine zweite Fernwartungssoftware zur Verfügung. AnyDesk kann parallel zum Teamviewer eingesetzt werden, ohne dass der bereits installierte Teamviewer seitens Ihrer IT-Betreuung entladen werden muss.

E-Mail

Beim Versenden der E-Mails kann, sofern mehrere E-Mail-Konten in Outlook eingerichtet sind, das Konto ausgewählt werden. Da bei Mehrplatz-Installationen unterschiedliche Outlook-Konfigurationen auftreten können, wird das für den Versand gewählte Konto pro Arbeitsplatz verwaltet.

Gläubiger und Forderungen

Bei der Erfassung der Gläubigeradresse für den Fall, dass ein Gläubiger mehr als eine Forderung bei mehr als einem Verfahrensbevollmächtigten meldet, kann über den Button „Kopieren“ die ausgewählte Adresse mit einer neuen Adressennummer erstellt werden. Somit entfällt die erneute, manuelle Adresseneingabe.

Papierkorb leeren

Gelöschte Mandantendaten werden unwiderruflich vom Speichermedium entfernt (Papierkorb leeren, vgl. Windows). Im Hauptmenü unter Mandant (letzter Eintrag) kann das Leeren des Papierkorbs für den aktuellen Mandanten vorgenommen werden.

Papierkörbe leeren

Mit dem Programm „InsoSB plus Support“ kann das Löschen der Papierkörbe für alle Mandanten ausgeführt werden. InsoSB plus Support benötigt einen exclusiven Datenbankzugriff und kann somit nur arbeiten, wenn InsoSB plus im Netzwerk auf allen Clients geschlossen ist. Gelöschte Daten werden unwiderruflich vom Speichermedium entfernt. Zusätzlich werden die Ablagen gelöschter Mandanten überprüft und ggf. gelöscht.Im Hauptmenü von InsoSB plus wird in der unteren Statuszeile u.a. das Datum der letzen Leerung der Papierkörbe angezeigt.

Gläubiger und Forderungen

Im Fenster Gläubiger und Forderungen können alle bereits erfassten Antworten der Gläubiger zum außergerichtlichen Schuldenbereinigungsplan auf Warten zurückgesetzt werden.

Serienbriefe per E-Mail

Falls der gesetzliche Vertreter als Postempfänger eingetragen ist, wird dieser als E-Mail-Empfänger nun auch bei den Serien-E-Mails adressiert. Beachten Sie, dass vor dem Mailing die pdf-Dateien mit „Serienbrief erstellen“ zu generieren sind. Der Mailversand setzt bereits vorhandene pdf-Anschreiben voraus. Wir empfehlen beim Einsatz von Serien-E-Mails die Option „Speichern“. Hier werden alle erstellten E-Mails in Outlook in den Entwürfen abgelegt. Somit können die E-Mails vor dem Versand ggf. noch bearbeitet werden. Die Option „Senden“ verschickt die E-Mails direkt, ohne Vorschau. Weiterhin können mit der Option „Anzeigen“ alle E-Mails in der Vorschau angezeigt werden.

Word-Makros

Makros für Datumsangaben nach ISO8601 (JJJJ-MM-TT) sowie zwei neue Makros für den Sachbearbeiter für E-Mail und Telefaxnummer wurden in die Makro-Bibliothek aufgenommen.